Jeff Beadle – Der Straßengeschichtensammler

image

Wenn Jeff Beadle mit seiner Gitarre die Bühne betritt und die ersten Akkorde erklingen lässt, wird es sehr schnell ganz still im Saal. Harmonisch reihen sich die Töne aneinander, verschwimmen zu
perlenden Melodien und werden durch Beadles ausdrucksstarke Stimme zu einem vollkommenen Konzerterlebnis.
Sanft entführt er die Zuhörer auf eine musikalische Reise, die sich zwischen den Pfaden Bob Dylans,
Cat Stevens und Tallest Man on Earth bewegt. Es liegt eine zarte Direktheit in den Melodien und
den Texten des Kanadiers, welche seine Songs so einzigartig und ihn so einnehmend für das Publikum macht.
Stets mit Gitarre und Mundharmonika ausgerüstet, füllt Jeff Beadle seine Songs mit einer tiefen Ehrlichkeit, über Gefühl und Verstand, Träume und Ziele, Ängste und Hoffnungen und schafft es damit rasant, sich in unsere Köpfe und Herzen zu singen.
Wer also musikalische Poesie in Vollendung und Folk in seiner reinsten Form erleben möchte, der sollte sich den Abend mit dem sympathischen Kanadier nicht entgehen lassen und vorbei schauen!

am von